Bunter Brokkoli-Salat

Saisonaler Brokkoli-Salat

Die Rohkost lebt durch viele bunte und abwechslungsreiche Salate. Bei uns gibt es abends immer eine oder zwei große schöne Schüsseln Salat, variantenreich je nach Saison und Lust und Laune! Wir leben uns richtig aus in der Küche. Zuerst Kühlschrank auf und das Gemüse ausgewählt, dann geschnippelt, geraspelt, gewürfelt. Ebenso verhält es sich beim Dressing, das wir genau so spontan zusammen mixen, jedes Mal wieder anders! Und ich sag euch, es kommt so gut wie gar nicht vor, dass uns ein Salat nicht schmeckt! Da es in unserer Alltagskost schnell gehen muss, schreiben wir leider viel zu wenig auf. Manchmal wünsche ich mir einen Mitschreiber in unserer Küche, damit wir all die herrlichen Kreationen an euch weiter geben können. Denn für uns ist es diese leckere Alltags-Kost, die uns fest an die rohe Ernährung bindet und uns nichts vermissen lässt! ♥

Zutaten:

  • 350g Brokkoli
  • 1 große Paprika
  • 1-2 Möhren
  • 3 EL Rosinen

Dressing:

  • 100g Cashews, 2 Std. eingeweicht
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 2 EL Leinöl
  • 1 EL Tahin
  • etwas Salz, etwas Wasser (etwa 80ml)

Zubereitung:

Brokkoli in feine Röschen zupfen. Paprika in feine Streifen schneiden, Möhren fein würfeln und alles zusammen mit den Rosinen in eine Schüssel geben. Alle Zutaten für das Dressing zu einem cremigen Dressing mixen. Über den Salat geben und gut durchmischen. Der Salat schmeckt noch besser, wenn man ihn eine Weile ziehen lässt!

Wer Lust auf einen Workshop bei uns hat: HIER geht es zu allen Infos.

Über 150 leckere, einfache & inspirierende Rezepte gibt es außerdem in unserem Buch „Was dein Herz begehrt“.

Auch auf unserem Youtube-Channel gibt es viele Anregungen & Inspirationen!

Und sonst kommt uns einfach auf Facebook besuchen und genießt mit uns das Leben!

8 thoughts on “Bunter Brokkoli-Salat

  1. Hallo, das Rezept klingt super! Wie viele Portionen kommen da ungefähr raus? 100g Cashews sind ja schon recht viel..vielleicht nehme ich da einfach ein paar weniger 😉

  2. Wow! Ich kann gerade garnicht genug davon bekommen! Leider ist meine Schüssel jetzt leer und ich verfluche mich gerade, dass ich den Rest des Dressings – man möge mir bitte verzeihen!- weggeworfen habe, in der dummen Voraussicht, dass mir das Ganze wahrscheinlich eh nicht schmecken wird (da ich Cashewkerne einfach nicht mag) und ich schon vor meinen Augen sah, wie ich deine eklig riechende, vergorene Soße nach Tagen aus dem Kühlschrank eliminiere. Aber jetzt: wie lecker!!!! Dieses Rezept hat eindeutig einen anderen Namen verdient, als nur „Salat“!!!! Vielleicht Brokkoligemüse in Rahmsoße oder ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.