Der ultimative Glücklichmacher: Schokoladen-Orangen-Pudding

Oooooh, diesen Pudding müsst ihr probieren! Er ist so gut und befriedigt jede Lust auf Süßes & Schokolade! Und er macht glücklich! Ich habe ihn gemacht als ich neulich irgendwie frustriert war. Es hatte den ganzen Tag in Strömen geregnet und mir war wirklich die Decke auf den Kopf gefallen. Wir konnten nicht raus gehen und auch Karla war ziemlich genervt. Gegen Nachmittag hatte ich dann plötzlich das Bedürfnis nach etwas Schokoladigem mit Orangengeschmack. Ich dachte, wenn Karla später im Bett ist, dann murmel ich mich einfach auf dem Sofa ein, schalte ganz stumpf den Fernseher ein, löffle einen Schokopudding und vergesse den Tag. Also bin ich in die Küche, Zutaten aus der Speisekammer zusammengesammelt und habe losgelegt. Natürlich habe ich auch eine Portion für Achim gemacht, denn auch ohne „irgendwie frustriert“ zu sein, ist so ein Schokopudding nach einem norddeutschen Dauerregentag genau das Richtige! Insofern: Die Menge reicht für zwei Personen, die eine gute Portion Glücksgefühle gebrauchen können!

Übrigens ist es kein Zufall, dass ich gerade auf den Geschmack von Orange Lust hatte, denn die Schale enthält ätherisches Öl, welches allein schon über den Geruch ins Limbische System im Gehirn führt, dem Zentrum für die Gefühlsverarbeitung. Und Orangenöl macht eben glücklich! Warum Schokolade, vor allem die rohe Variante glücklich macht, das habe ich in einem anderen Artikel beschrieben!

schokoladen pudding

Zutaten:

  • 1/2 Liter Mandelmilch, selbst gemacht
  • 6-8 EL Chiasamen
  • 2 große EL Kakaopulver (roh!)
  • 5 Datteln
  • 1/2 TL Vanillepulver
  • abgeriebene Organgenschale von 1/2 Orange

Zubereitung:

Die Mandelmilch mit allen Zutaten bis auf die Chiasamen in einem Mixer gut durchmixen. Den so entstandenen Kakao in zwei Gefäße verteilen. Dann die Chiasamen einrühren (jeweils 3-4 EL). Ich bereite Chiapudding gerne in verschließbaren Gläsern zu, dann kann man das Ganze schön durchschütteln. So wird es noch cremiger und die Chiasamen verteilen sich gut. Nach etwa drei Stunden sind die Chiasamen soweit aufgequollen, dass  der Pudding fest ist und man ihn genießen kann. Noch besser schmeckt der Chiapudding aber, wenn ihr ihn noch länger quellen lasst. Bei einer längeren Quellzeit, z.B. über Nacht benötigt ihr nur 3 EL Chiasamen pro Portion.

Besucht uns auch auf Facebook, wir freuen uns auf euch!

21 thoughts on “Der ultimative Glücklichmacher: Schokoladen-Orangen-Pudding

      1. Hey ihr Lieben!
        Bin zum ersten Mal auf eurem Blog und bin gerade völlig begeistert. Vielen Dank für die tollen Rezepte!
        Einen Schokoladenpudding, der super lecker und super schnell geht hätte ich auch noch zu bieten: mein Jüngster könnte sich da rein setzten!!!!
        2 Bananen
        eine Hand voll Haselnüsse (Erwachsenenhand)
        3 TL roher Kakao
        1/2 Hand voll Rosinen

        alles ca. 2min im Hochleistungsmixer rein, frisch verspeisen. Super lecker!!!

        Liebe Grüße aus Lübeck
        Diana

  1. Viele der Zutaten, aus euren Rezepten, kenne ich nicht und wüsste nicht mal wo ich sie kaufen könnte. Mich würde interessieren was euch so eine Tafel Schokolade oder ein Pudding kostet? Ich vermute mal, dass eure Ernährung teurer ist als die Fertigprodukte (ausgenommen das aus dem Garten).

    1. Hey! Wir werden unsere Bezugsquellen bald af unserem Blog veröffentlichen. Grundsätzlich ist es günstiger, die Produkte selbst herzustellen als sich vergleichbare Produkte bereits fertig zu kaufen. Gerade was die Schokolade angeht, denn die ist in Rohkostqualität sehr teuer. Wir essen diese besonderen Dinge außerdem seltener und geben daher wahrscheinlich nicht mehr Geld für diese Dinge aus als andere Menschen. Grundsätzlich sind wir aber bereit, für Qualität auch einen entsprechenden Preis zu zahlen und wir sind davon überzeugt, dass viele herkömmliche Lebensmittel weit unter ihrem realen Preis angeboten werden – das geht dann auf Kosten entweder von Qualität oder den Produktionsbedingungen… Sparen tun wir außerdem an tierischen Produkten, die wir ebenfalls sehr teuer einkaufen würden, um qualitativ hochwertige Produkte zu erhalten. Massenware käme für uns nicht in Frage….

  2. Wir haben letzte Woche auch einen Schokopudding gemacht, allerdings auf der Basis von Avocado und Cashew, war ebenfalls sehr lecker, werde euren auf alle Fälle mal probieren!
    Ganz liebe Grüße
    Ute

      1. Uns war das ganze nicht süß genug, vielleicht hab ich zu viel Kakaopulver genommen.
        Der nächste Versuch steht aber schon im Kühlschrank. Ich habe es diesmal mit 2 TL Honig gesüßt.

        Der Link zum Nussmilch Rezept funktioniert übrigens nicht 😉

  3. Ich habe den Schokopudding gestern gemacht und genieße ihn gerade – wirklich wunderbar! Vor allem mit dem Hauch von Orange. Ich hatte keine Mandeln im Haus und habe statt dessen mit Kokosraspeln schnell Kokosmilch gemacht und dem Rezept dann einfach noch ein bißchen Mandelmus hinzugefügt – super lecker! Danke für all die wunderbaren Rezeptideen 🙂

  4. Erfrischungsstäbchen!
    Das schmeckt wie diese Schokolade-Erfrischungsstäbchen. Einfach nur lecker gerade jetzt im Sommer ist dieser Pudding dadurch schön leicht.
    Bei uns gab es den schon ein paar Mal.
    diesmalsteht die Zitronen-Variante ffür morgen im Kühlschrank.
    Danke für die vielen tollen Bereicherungen auf meiner Speisekarte die ich lesen darf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.