Große Pläne für 2015: Wir machen ernst!

Wer unseren Blog regelmäßig liest, weiß, dass die gesunde Ernährung und der rohkostorientierte Lebensstil eine große Leidenschaft von uns sind. Wir lieben nicht nur die kreativen und köstlichen Zubereitungen aus Rohkost, wir verfügen auch über einen großen Wissensschatz im Bereich Gesundheit und Ernährung. Laufend erreichen uns Anfragen: „Gibt es ein Rezeptbuch?“ „Macht ihr Workshops?“ oder „Kann ich eine Beratung bekommen?“ Bisher haben wir verneint. Und dennoch bringen wir allein durch unseren Blog etwas in Bewegung. Immer wieder erreichen uns Begeisterungsstürme und Danksagungen. „Dank euch habe ich die Umstellung geschafft.“ „Euer Blog macht süchtig und inspiriert mich immer wieder.“ Es ist wie der Wink mit einem sehr großen Zaunpfahl. Die Nachricht an uns lautet: „Macht was draus!“

Beruflicher Transformationsprozess

Eigentlich befand ich mich bis jetzt auf einem klassischen Karriereweg. Bestnoten, Auslandsstudium, auf dem Weg zum Doktortitel, Förderprogramme. Meine Idee, irgendwann Professorin an der Uni zu werden. Denn mein Fach, die Soziologie, ist ebenfalls eine Leidenschaft von mir. Doch immer mehr merkte ich in den letzten Jahren, dass das Umfeld an der Uni, das Feld der Wissenschaft und die Arbeit dort nicht meinem inneren Drang entsprechen. Ein vorgegebener Karrierepfad, kein Platz für Kreativität und auch neue Erkenntnisse blieben irgendwann aus.

wer bin ich wirklich
Dann wurde mir klar: In meinen Gedanken hatte ich schon längst ein anderes Bild von mir. In meinem Kopf waren Konzepte für Workshops und Seminare zum Thema Rohkost, die ich teilweise nachts aufschrieb. Ich machte eine Ausbildung zur Ernährungsberaterin mit Schwerpunkt Rohkost und frischte meine Coaching-Kenntnisse wieder auf, ließ mich sogar selbst coachen. Nebenbei sprudelten die Rezeptideen nur so aus mir heraus, viel zu viele, um sie alle hier auf dem Blog veröffentlichen zu können. Unsere Besucherzahlen schossen in die Höhe und auch auf Facebook bekamen wir mehr und mehr Follower. Und dann merkte ich plötzlich, dass die Soziologie-Professorin verschwunden war, der Doktor und die Karriere mich nicht mehr reizten (obwohl ich schon eine Menge Arbeit reingesteckt hatte). Ohne es zu erkennen, befand ich mich längst auf einem anderen Weg.

Alte Dorfschule wird zur modernen „School of Raw“

Plötzlich war alles klar. Unsere alte Dorfschule, der Garten, die Frage nach der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, die Achim und ich zunehmend als nicht möglich erfuhren, ein Platz für unsere Rohkost-Leidenschaft und die Ideen eines anders Wirtschaftens und Arbeitens mit der Familie. Wir haben gar nicht lange überlegt, nicht groß über Risiken nachgedacht. Sondern einfach losgelegt. Losgelegt damit, einen ehemaligen Klassenraum unserer alten Dorfschule zu einer Seminarküche umzubauen. In dieser Seminarküche soll es großartige Workshops geben, hierhin möchten wir all die Menschen einladen, die sich für Rohkost interessieren, die sich informieren wollen, die eine Beratung brauchen, die lernen möchten, wie man tolle Zubereitungen macht, die jeden überzeugen und wie man mit Rohkost ein gesundes Leben führen kann! Wir haben so viele Ideen für die Zukunft, stellen uns vor, unseren großen Garten einzubeziehen, Gärtnerkurse für Kinder zu geben, Kräuterkunde zu unterrichten und Angebote von anderen Experten rund um das Thema Rohkost zu integrieren. Und wir haben bereits tolle Unterstützer gefunden, die uns ihre Hilfe und Know-How anbieten!

Seminarküche
Bis wir all das auf die Beine gestellt haben, wird es noch ein wenig dauern. Klar ist nur, dass wir im nächsten Jahr starten. Ab Frühjahr wird mein Beratungsangebot öffentlich, zeitgleich wird unser erstes Rezeptebuch herauskommen. Der Umbau unserer Dorfschule wird etwas länger dauern, wir planen den Start der Workshops im September. Wir sind schon so gespannt, wie alles anläuft, aber es fühlt sich so richtig und gut an und ich zweifle nicht eine Sekunde an unserer „School of Raw“!

Die Nido berichtet über unser Vorhaben

Die Nido berichtet über unser Vorhaben

Euch werden wir natürlich auf dem Laufenden halten und wir freuen uns schon jetzt über Anregungen, Feedbacks und Kommentare! Übrigens könnt ihr unser Vorhaben auch in der Nido verfolgen. In der aktuellen Ausgabe 01/2015 gibt es einen kurzen Einblick in unser Vorhaben und während des ganzen nächsten Jahres wird uns die Nido bei unserem Vorhaben begleiten und darüber berichten. Wir geben euch rechtzeitig die entsprechenden Hinweise.
Ach so: Nordisch Roh bleibt Nordisch Roh! Freut euch auf viele neue Rezepte & Inspirationen rund um das Thema Rohkost auch in 2015! ♥♥♥

 

Besucht uns auf Facebook und bleibt immer auf dem Laufenden!

32 thoughts on “Große Pläne für 2015: Wir machen ernst!

  1. Super Idee wünsche euch bei der Umsetzung eurer tollen Ideen viel Spaß und Erfolg im Oktober hab ich Urlaub vielleicht habt ihr in dieser Zeit schon ein Seminar☺
    Guten Rutsch ins Neue Jahr
    wünscht euch von der Pfalz in den schönen
    Norden
    Karin

  2. Ganz toll, wirklich! Ich wünsche Euch alles Gute für 2015! Ich bin mir sicher, Euch wird gelingen, was Ihr vorhabt. Viele Grüße aus der Südpfalz!!

  3. Wenn ich dein Interview in der Nido so lese, könnte das glatt von mir sein. Wir haben anscheinend einiges gemeinsam. Tolles Projekt! Ich wünsch euch ganz viel Erfolg dabei und werde es mit Spannung verfolgen.

    Liebe Grüße aus Berlin

  4. Glückwunsch!!! Und ganz viel Freude und Erfolg wünsche ich! Verständnisvolle Grüße einer auch ehemaligen Soziologin, die trotz Prädikatsabschluss und Doktorarbeit ebenfalls die Uni und die Forschung verlassen hat und sehr, sehr glücklich darüber ist 😉 *Franziska*

    1. Wie schön, von dir zu hören und noch schönder, dass ich nicht alleine bin! 😉
      Meinen Like für deinen Blog haste sowas von sicher!!

  5. Ich habe Euren Blog entdeckt, als ich – die immer mehr Begeisterung für Rohkost entwickelt – auf der Suche nach einigen Inspirationen war. Der Blog ist wirklich klasse und Ihr kommt super sympathisch (vor allem auch, da so undogmatisch) rüber 🙂

    Alles Gute für 2015 und Euer Projekt!

  6. Toll. Viel Erfolg und Zufriedenheit. Ich bin gerührt. Es wird bestimmt klappen. Liebe Grüsse aus Wendisch Evern bei Lüneburg.

  7. Ihr Lieben,
    das finde ich ganz, ganz, ganz, ganz großartig! Und ich traue euch all das zu! Teu teu teu, ich bleibe am Ball!
    Herzliche Grüße
    Veronika

  8. Wow, ich möchte unbedingt eins von den Rezeptbüchern haben ^.^

    Wo genau ist euer Dorf? (sorry, wenn ich das hier iwo riesengroß übersehe)
    Nur so um abschätzen zu können, wie weit weg das von hier ist 😀
    Ich finde den Blog super und das Thema total spannend! :3

    Viel Kraft für den Aufbau!!!

  9. Ihr Lieben, ich habe erst vor ein par Tagen diesen ach so lebendigen Blog entdeckt. Welch Wunder, dass er so ist wie er ist!
    Ich komme ganz gerne zu eurer „School of Raw“, wenn die Kurse ausgeschrieben werden. Käme dann mit dem Wohnwagen und bliebe gerne ein bisschen in der Gegend. Der wunderschöne Norden!
    Ich habe früher auch viele Kochkurse gegeben. Ist leider hier in Koblenz stark zurück gegangen. Scheinbar sind wir nicht fein genug! Eine kleine Fangemeinde habe ich noch. Immer vegetarisch, immer mehr vegan, immer mehr roh!!
    Ganz, ganz liebe Grüße,
    Liza

  10. Hi Nordisch Roh Familie,

    ist ein echt cooler Werdegang. Hat mich sehr inspiriert, dein Beitrag.
    Ihr seid hiermit ein kleines Vorbild geworden 🙂
    Ich wünsch euch eine super Zukunft. Werde jetzt auf jeden Fall öfters vorbeischauen.

    vielen Dank und ganz liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.