Unser täglich Grünkohl – Grünkohl roh essen

Na klar, essen wir unseren Grünkohl roh. Oft werden wir zurzeit gefragt, ob wir unseren Grünkohl auch roh essen. Was für eine Frage!?! Das erste Rezept im neuen Jahr ist deswegen eines unser momentanen Standard-Rezepte, dass wir immer wieder nach Herzenslust abwandeln. Ihr wisst ja selbst wie wichtig das Grüne auch im Winter in der Ernährung ist. Bei uns sind es derzeit Feldsalat und Grünkohl, die unseren Speiseplan dominieren. Und damit es nicht langweilig wird, probieren wir viele verschiedene Varianten aus. Am allermeisten liebe ich Achims Salate. Er hat ein unglaubliches Talent, die richtigen Zusammenstellungen, Gewürze und Dressings zu verwenden. Wenn wir Besuch haben und Rohkost auftischen, dann sind alle immer total begeistert und erstaunt, wie köstlich Salate sein können. Leider schreibt er seine Rezepte nicht auf, weil das seinen „Flow“ stört. Dann muss ich während dem Essen mit Stift und Papier aufschreiben, was alles drin ist und bei der nächsten Gelegenheit versuchen, es nachzumachen. Schließlich arbeiten wir ja auch an einem neuen Buch und es wäre zu schade, würden nicht einige seiner Kreationen dort Einzug finden…

Zutaten:

Grundlage:

  • 200 g Grünkohl, bereits vom Strunk entfernt
  • 60 g rohe schwarze Oliven (z.B. diese)
  • 2-3 EL angekeimte Sonnenblumenkerne*

Dressing:

  • 1 Paprika
  • 1 Avocado
  • 2 EL Mandelmus
  • Saft 1/2 Orange
  • 1 TL getrocknete Zwiebel (selbst gemacht oder als Gewürz gekauft)
  • etwas frischer Ingwer
  • Salz

*Sonnenblumenkerne keimen ist so easy! Einfach in einer Schüssel über Nacht einweichen, anschließend abspülen und ca. 2 Tage keimen lassen. Dabei einmal am Tag durchspülen.

Zubereitung:

Grünkohl in gewünschte Größe zupfen (je kleiner, desto zarter und weicher mundet er!) und in eine Schüssel geben. Für das Dressing alle Zutaten in einem Mixer glatt mixen. Der Ingwer sollte nicht dominant sein, daher nur ein kleines Stück verwenden. Anschließend über den Grünkohl geben und richtig schön einmassieren. Oliven und Sonnenblumenkerne unterheben. Entweder gleich genießen oder etwas durchziehen lassen.

Dieser Salat lässt sich unendlich variieren. Schreibt eure Varianten gerne in die Kommentare. Im Winter müssen wir zusammenhalten, dass uns der Grünkohl nicht irgendwann zum Halse raushängt! 🙂 🙂 🙂

 

Wer im neuen Jahr das Gefühl hat, ein bisschen Detox würde ihm gut tun oder wer einfach wieder auf die Spur kommen möchte, dem können wir sehr gut helfen! HIER geht es zu allen Infos.

Über 150 unserer Rezepte gibt es außerdem in unserem Buch „Was dein Herz begehrt“.

Und sonst kommt uns einfach auf Facebook besuchen und genießt mit uns das Leben! ♥

13 thoughts on “Unser täglich Grünkohl – Grünkohl roh essen

  1. Liebe Ute, danke für das Rezept. Ich kann mir gut vorstellen, dass dieser Salat sehr lecker schmeckt. Mir wird Grünkohl nie zum Halse raushängen; ich mag ihn sehr gerne einfach so, pur, ebenso wie fast jedes andere Gemüse auch.
    Heute gibt es einen Rote-Beete-Salat nach einem Eurer Rezepte. Vielen Dank!

  2. Moin Ute und Moin auch an alle, die noch Grünkohl im Garten stehen haben: versucht es mal mit stehen lassen, auf den Neuaustrieb warten, die Blätter sind so zart. Weiterhin stehen lassen und sich dann im Sommer über die Blüten freuen 🙂 Ich mag sie gern im Salat, im Smoothie oder einfach nur auf den Brotaufstrich gestreut. Bis gestern hatten wir noch Broccoliblüten, ebenso fein. Heute gibt es Gurkensalat bei uns. Reiche Ernte 2015, Salatgurken in „Originalverpackung“ eingefroren, angetaut in die Marinade schneiden (wichtig, damit die dünnen Scheiben knackig bleiben) und die Kapuzinerkresse, die immer noch unter dem Terrassendach blüht, gibt die letzte Würze. Januar 2016

  3. Ach, ich vergaß: die Schoten aller Kohlpflanzen schmecken wie Luftradieschen, auch Rattenschwanz genannt. Seitdem ich das merkte spare ich mir gern den Anbau von Luftradieschen, lasse bei Grünkohl aber immer genug als Saat ausreifen.

  4. Hallo Ute,
    ich freue mich schon auf das nächste Rezeptbuch von euch. Das erste habe ich schon in Druckversion. Ich wollte euch Ermutigen weiter zu machen und eine Frage: Wie ist es mit dem Kinderernährungsbuch?

    Danke und Gruß Julia

  5. Hey, ich finde Grünkohl nur herkömmlich im Supermarkt im Beutel( 2Kg Beutel-roh, in der Gemüseabteilung). Leider hat unser Bioladen und Bauer keinen im Angebot. Nun bin ich hin und her gerissen zwischen, ob der herkömmliche besser ist als gar kein grün zu essen 🙁 . Was sagst du dazu Ute?

    1. Hey Claudia!

      Das ist eine gute Frage. Grünkohl hat in der Vergangenheit häufig schlecht abgeschnitten, also es wurden Rückstände gefunden. In den letzten 2 – 3 Jahren gab es aber bei vielen Obst und Gemüse wieder Verbesserungen, das zum Teil der Einzelhandel keine belasteten Lebensmittel mehr an Kunden abgeben wollte. 🙂 Alternativ Feldsalat, wenn du es in bio bekommst??

  6. Hallo ihr Lieben!
    Ich bin Veganer mit immer stärker werdendem Hang zur Rohkost, und seit ich eure Seite entdeckt habe, komme ich gar nicht mehr von ihr los. Ein RIESEN-Kompliment! Endlich leckere Rohkost-Rezepte, die funktionieren und nicht die verrücktesten Zutaten enthalten. 🙂
    Zwei eurer Brote haben wir schon ausprobiert und für super befunden, und gestern Abend kam dann dieser Salat. Wow, war der lecker! Und sättigend! Wir waren echt total überrascht. Yummie, wer hätte gedacht, dass Grünkohl als Rohkost so genial schmeckt. Heute sind schon Grünkohl-Chips im Dörrgerät. 😉
    Also, habt ganz lieben Dank für eure wahnsinnig tollen Rezepte, hier werde ich ab jetzt sehr regelmäßig vorbeischauen!
    Herzliche Grüße,
    Lina

  7. Ach, man muß sich hier ja dauernd wiederholen:
    der ist a u c h genial.
    Gestern probiert, muß ich ihn heute gleich
    nochmal haben!
    Zurückgetrockneter Buchweizen geht übrigens auch.
    Ist schon raffiniert mit den Konstistenzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.