Makronen roh & vegan

So langsam beginnt die Vorweihnachtszeit und wer uns im letzten Jahr schon gefolgt ist weiß, dass wir Weihnachten lieben! Vor vielen Jahren als mich die Rohkost-Idee das erste Mal infizierte, dachte ich: „Jaaaa, das will ich!“ Und dann: „Aber oh nein, was mache ich denn an Weihnachten…?!“ Natürlich ist das Weihnachtsfest selbst eine schöne Gelegenheit für Ausnahmen, die man im Kreise seiner Liebsten so richtig schön genießen kann. Ich kenne einige Rohköstler, die an Weihnachten mal nicht so streng sind! Aber das hilft einen ja nicht über die verführerische Weihnachtszeit und die geht ja schließlich mindestens 4 Wochen. Mittlerweile habe ich ja dazu gelernt und weiß, dass man sich herrliche Rohkost-Gerichte zaubern kann, die einen an nichts fehlen lassen. Und da wir noch nicht mitten drin sind in der Weihnachtszeit, gibt es mit diesen superleckeren Kokosmakronen einen Vorgeschmack auf noch so manche Leckerei… ♥

DSCN0144 DSCN0146

Zutaten:

  • 200 g Kokosraspeln
  • 100 g Mandeln, geschält*
  • 1 EL Zitronensaft
  • 3 EL Agavennektar
  • 1 TL Vanillepulver
  • Prise Salz

*In der Rohkost-Küche ist es üblich bestimmte Nüsse und Samen vor der Zubereitung einzuweichen um Enzymhemmer abzubauen und die Zutaten verdaulicher zu machen. Nachdem man die Mandeln über Nacht eingeweicht hat, kann man sie sehr leicht von der Haut trennen. Die geschälten Mandeln wieder trocknen und verwenden. Natürlich kann man auch ganz einfach ungeschälte Mandeln nehmen, ich nehme aus optischen Gründen geschälte. Es lohnt sich, immer einen kleinen Vorrat an eingweichten und wieder getrockneten Mandeln vorrätig zu haben.

Zubereitung:

Kokosraspeln in einer Küchenmaschine so lange mixen bis Öl austritt und ein Kokosmus entstanden ist. Das dauert einige Minuten und man sollte die Küchenmaschine immer wieder öffnen und die am Rand hängen bleibende Kokosmasse abstreifen. Wenn ein schönes Mus entstanden ist, Zitronensaft, Vanille, Agavennektar und die Prise Salz hinzufügen und nochmal gut vermengen. Alles in eine Schüssel geben. Die geschälten Mandeln fein hacken und unter den Teig kneten. Mit den Händen erst in Kugeln formen und dann in die gewünschte Form bringen. Die Masse ergibt etwa 25 Stück. Nun gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder man stellt die Makronen in den Kühlschrank. Dort erhalten sie eine sehr schöne feste Konsistenz.  Schöner finde ich sie, wenn man sie für etwa 6 Stunden bei 42 Grad trocknet. Dann erhält man eine sehr leckere fluffige Konsistenz, die dem Original näher kommt!

Wir freuen und auf Euren Besuch bei Facebook!

9 thoughts on “Makronen roh & vegan

  1. hallöchen.
    ich will die makronen bald machen und hab schon mal ein paar mandeln gepult. das is ja ne arbeit. aber geht gut bein fernsehen. ich frage mich jetzt aber, ob die sich wirklich noch lange halten? habe sie ein bisschen auf dem ofen getrocknet und sie haben ein paar braune flecken und sind ein bisschen durchsichtig. wie trocknest du sie und worin bewarst du sie dann auf?

    1. Hey Laura! Wenn sie vollständig durchgetrocknet sind, dann halten sie ewig! 🙂 Das erkennst du daran, dass sie wieder sehr knackig sind. Braune Flecken haben die Mandeln zum Teil von Natur aus, das heißt erst einmal noch nichts. Ich trockne sie im Dörrgerät. Du kannst sie auch bei 50 Grad im Ofen bei einem Spalt offen trocknen, das müsste sehr schnell gehen. Aufbewahren kannst du sie dann einfach in einem Glas, einer Tupperdose etc.
      Liebe Grüße und guuuuten Appetit! 🙂

  2. Danke für dieses Rezept. Habe gestern Mandeln eingeweicht und jetzt alle gepuhlt. Jetzt wollte ich loslegen mit den Makronen und lese gerade, dass sie wieder getrocknet werden sollen. Kann ich diesen Schritt auch auslsssen? Die Makronen werden doch insgesamt getrocknet. Bei mir im Backofen, da ich kein Dörrgerät habe.
    LG Martina

    1. Probiere es einfach aus. Umso feuchter der Teig, umso länger die Trockenzeit. Im Backofen wirst du wiederrum weniger Zeit benötigen, damit hätte es sich dann vielleicht ausgeglichen! 😉 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.