Pfirsich Torte

Wir erleben zur Zeit eine große Dynamik, was unsere geplanten Projekte angeht. Während wir in der ersten Jahreshälfte viele neue Kurse angeboten haben (Detox, Zubereitungen mit Rohkost, Wildkräuter), deren Vorbereitung quasi die gesamte Zeit eingenommen hat, haben wir jetzt Routine gewonnen und die Vorbereitungszeit vor den Kursen hat sich deutlich verkürzt. Also wieder Zeit, unsere Projekte weiter auszubauen. Es gab tolle Menschen, die in unser Leben getreten sind, Anna-Lena, eine Fotografin hat wunderschöne Fotos von uns und unserem Schaffen gemacht und neulich war eine Familie aus China bei uns zu einem Privat-Workshop – sie haben uns sehr inspiriert (haha, sollte wohl eigentlich andersherum sein, oder?)! 😉

Nachdem wir von vielen von euch oft gehört haben „Wir würden so gerne zu euch kommen, aber es ist zu weit weg!“ haben wir uns dazu entschieden, unsere Kurse auch als Online-Format anzubieten und zwar als preisgünstige „Mini-Kurse“ jeweils zu bestimmten Schwerpunkten. Wir denken, damit können wir noch viel mehr Menschen erreichen und dazu auch welche, die nicht viel Geld haben, aber dennoch gerne an unserem Wissen und unseren Erfahrungen teilhaben möchten. Wir sind schon mitten in der Konzeption und haben auch schon Partner für das Projekt gefunden. Es wird aber schon noch ein paar Monate dauern, bis es soweit ist, denn es soll richtig toll werden! Dann steht ein eigener Internet-Auftritt der „School Of Raw“ an, damit man uns auch findet, wenn man kein treuer Blog-Leser ist! Webseiten sind ja eine Wissenschaft für sich, drückt uns die Daumen, dass wir alles gut hinbekommen… 🙂 Demnächst werdet ihr außerdem die Aufzeichnung meines Detox-Vortrages auf der Rohvolution in Berlin plus einige tolle Anleitungen für tägliches Entgiften kaufen können – sehr wertvoll für alle, die sich eine Ernährungsumstellung auf roh (noch) nicht vorstellen können, aber ihrem Körper trotzdem effektiv entlasten möchten. Dann plane ich wieder eigene Weiterbildungen, der nächste Kurs bei Gisela Bayer im August steht an und im November beginne ich eine einjährige Ausbildung zur Kräuter-Expertin!

Viele liebe Menschen fragen uns momentan für private Workshops an und gleich morgen steht der nächste Kurs mit 9 Leuten an. Es macht unglaublich Spaß, wenn man merkt, dass man wirklich etwas Wertvolles anbietet. Vor allem ist es schön, dass immer wieder Menschen wieder kommen, um weitere Kurse bei uns zu machen. Wir sind wirklich glücklich, dass alles so gut läuft und wir sind euch – unseren Leser/innen – sehr sehr dankbar für das Lesen unseres Blogs, das Feedback, das Mutzusprechen! Danke, dass es euch gibt, danke dafür, dass ihr unsere Rezepte mögt und unsere geschriebenen Worte. Dieser Blog wird weiterhin das Herzstück all unseres Tuns sein und wenn ihr denn mögt, könnt ihr noch lange hier vorbeikommen! ♥♥♥

Zutaten für eine 26er Springform:

(Hinweis: Rohkost-Kuchen sind sehr mächtig, man benötigt nicht viel, um glücklich zu sein. Wenn ihr nicht gerade ein Großfamilie zu versorgen habt, dann könnt ihr auch eine kleinere Menge in einer kleineren Form machen!)

Teig:

  • 250 g Datteln
  • 300 g Paranüsse
  • etwas Salz & etwas Vanille

Füllung:

  • 250 g Cashews, mind. 2 Stunden eingeweicht
  • 400 g Pfirsiche, schön reif!
  • 1 EL Zitronensaft
  • 50 g Agavendicksaft, roh
  • 1 TL Vanillepulver
  • 2 EL Sonnenblumenlecithin*
  • 200 g Kokosöl, flüssig

zusätzlich etwa 5 weitere Pfirsiche

*Sonnenblumenlecithin verbindet Wasser und Fett, die Konsistenz wird schön cremig! Ebenfalls gibt es zahlreiche Gesundheitsvorteile!

Zubereitung:

Springform mit Backpapier auslegen und Ränder mit Kokosöl einfetten. Alle Zutaten für den Teig zu einer feinkörnigen, leicht cremigen Masse verarbeiten. Wir verwenden dazu eine Küchenmaschine mit S-Messer. In die Form verteilen und gleichmäßig festdrücken.

Für die Füllung zunächst Pfirsiche entsteinen und zusammen mit den Cahews, Zitronensaft, Agavendicksaft und Vanillepulver zu einer glatten Creme mixen. Ist alle glatt vermixt, den Mixer noch einmal anstellen und nur soweit aufdrehen, dass der Wirbel im Mixer entsteht. Nun Lecithin hineingeben und dann das Kokosöl. Nur so lang mixen bis alles miteinander vermischt ist.

Masse über den Kuchen geben und glatt ausstreichen. Pfirsich in kleine Stücke schneiden und gleichmäßig sanft in die Creme hineindrücken. Am Ende noch einmal glatt streichen, so dass die Pfirsichstücke vollständig versunken sind.

 

 

Wer Lust auf einen Workshop bei uns hat: HIER geht es zu allen Infos.

Über 150 leckere, einfache & inspirierende Rezepte gibt es außerdem in unserem Buch „Was dein Herz begehrt“.

Und sonst kommt uns einfach auf Facebook besuchen und genießt mit uns das Leben! ♥

5 thoughts on “Pfirsich Torte

  1. Hallo ihr Lieben,

    das klingt alles ganz wundervoll und ich liebe es mich von Menschen wie euch – sowohl menschlich als auch ernährungstechnisch – inspirieren zu lassen! Daher auch ein lieben Danke an euch zurük!

    In vielen Rezepten wird Kokosöl verwendet. Allerdings bin ich kein Fan von Kokosöl. Was kann ich als Alternative verwenden und/oder kann ich es auch ganz weglassen?

    Vielen Dank und sonnige Grüße
    Belinda

  2. Liebe Ute,
    die Pfirsichtorte werde ich bald probieren. Möchte euch schreiben,
    wie schön die Seite jetzt mit den neuen Bildern geworden ist.
    Sehr passend – und einfach w u n d e r s c h ö n !
    Herzliche Grüße
    Hannelore

  3. Liebe Ute, bin schon sehr gespannt auf eure Online-Kurse! 🙂 Und darf ich fragen, was du für eine Kräuter-Ausbildung machst? Ich bin auch auf der Suche, aber hab noch nichts gefunden, was 100%ig passt… Lg, Verena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.