Pumpkin-Porridge

pumpkin porridgePorridge ist im Englischen eigentlich das Synonym für Haferbreigrütze. Da Hafer soweit wir wissen meist nur erhitzt erhältlich ist und nur der Sprießkornhafer wirklich roh ist, muss man in der Rohkostküche schon ein wenig Tricksen um einen schmackhaften Frühstücksbrei zu zaubern. Zum Glück gibt es Chiasamen, die einem beim Zaubern eine große Hilfe sind. Die Früchte der Saison verfeinern das Rezept und geben dem Ganzen eine Varianz, die keine Langeweile aufkommen lässt. Und zur Kürbiszeit wird es eingefleischten Kürbisfans nicht schwer fallen, Kürbis sogar zum Frühstück zu genießen.

Und das braucht ihr für den Kürbisbrei:

  • 2 Äpfel
  • 1 Tasse Mandeln, möglichst 12 Std. eingeweicht
  • 4 Tassen Wasser
  • 300g Kürbis (z.B. Hokaido oder Butternut)
  • 6 Datteln
  • 6 EL Chiasamen
  • ½ Tasse Rosinen

Und so wird’s gemacht:

Äpfel, Mandeln, Kürbis und Datteln mit etwas Wasser in den Mixer geben. Danach die flüssige Masse mit den Chiasamen vermischen und abschließend die Rosinen unterheben.
Das Ganze über Nacht in den Kühlschrank stellen, damit es gut durchziehen kann.  Am nächsten Morgen habt ihr dann das perfekte Kürbisfrühstück.

Guten Appetit!

 

Du möchtest über neue Rezepte laufend informiert sein? Werde Fan unserer Facebook-Seite!

3 thoughts on “Pumpkin-Porridge

  1. Hallo Ute und Achim,
    Kann man das Porridge auch z.B. nur mit Apfel machen?
    Und- gestern hab ich den Anti-Stress-Kakao getrunken (mit noch einer Banane reingemixert) – herrlich! Fast zu süß 🙂
    Lg

    1. Ja, das kann man machen, schmeckt auch sehr gut! Statt Kürbis schmecken auch Möhren.
      Mmmmh, ja mit Banane wirds richtig dekadent, haha!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.