Rohe Mandel Crunchies

Um einen Crunch-Effekt zu erreichen eignet sich Buchweizen hervorragend! Wir wollten eine schöne helle, der Vollmilch ähnlichen  Schokolade erzielen und haben deswegen keinen Kakao verwendet und mit Mandelmus gearbeitet! Wir lieben den herrlich crunchig-leckeren Effekt! 🙂

Zutaten:mandel crunchies 1

  • 50 g Kakaobutter
  • 50 g Mandelmus
  • 40 g Agavendicksaft*
  • 20 g Buchweizen
  • 1 gestrichener TL Vanillepulver (optional)

* Mit der Süße ist das so eine Sache. Als Rohköstler ist man meist sehr geschmackssensibel und reagiert stark auf Süßungsmittel. Kommt man aus der konventionellen Küche und ist normale Schokolade gewohnt, dann muss es zunächst noch etwas süßer sein. Probiert es einfach aus!

Zubereitung:

Kakaobutter schmelzen (Vorsicht, nicht über 40 Grad!). Wir erwärmen Wasser in einem Topf und stellen die Kakaobutter in einem anderen Topf dort hinein (siehe Bild) und lassen sie zergehen. Mandelmus und Agavendicksaft mit einer Gabel in einer flachen Schüssel gut vermengen. Flüssige Kakaobutter hinzugeben und erneut mit der Gabel gut vermengen. Anschließend Buchweizen und optional Vanillepulver unterrühren. In eine Silikonform für Pralinen füllen (alternativ Eiswürfelbox verwenden, dann ist das Herauslösen aber schwieriger!). Im Kühlschrank fest werden lassen und dann genießen!

Rohkost Mandel Crunchies

Wer Lust auf einen Workshop bei uns hat: HIER geht es zu allen Infos.

Über 150 leckere, einfache & inspirierende Rezepte gibt es außerdem in unserem Buch „Was dein Herz begehrt“.

Auch auf unserem Youtube-Channel gibt es viele Anregungen & Inspirationen!

Und sonst kommt uns einfach auf Facebook besuchen und genießt mit uns das Leben!

6 thoughts on “Rohe Mandel Crunchies

  1. Hallo ihr 4,
    erst einmal vielen Dank, dass ihr so viele tolle Rezepte mit uns teilt. 🙂
    Zu den Mandel-Crunchies habe ich eine Frage: Flockt ihr den eingeweichten Buchweizen oder gebt ihr Buchweizenmehl hinzu?

    Ganz lieben Dank und viele Grüße aus Köln
    Bianca, Sascha &Timo

  2. Hab die Mandel Crunchies heute gemacht und bin begeistert. Einziger Nachteil: die sind so mega lecker, dass man schnell zuviel davon isst 🙂 Ich hab sie übrigens in so einem Kühlschrank-Eier-Halter-Becher-Ding gemacht, wo 10 Eier reinpassen. Hat von der Menge her genau gepasst und ich hab sie auch einigermassen gut rausgekriegt (mit einem Teelöffel und ein bisschen Gepule)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.