Rohe Peking Nudeln: Eurasische Kelpnudeln feurig scharf

Eurasische Kelpnudeln:

Wenn europäische Rohkost auf thailändische Schärfe trifft, erhält man deliziöse Kelpnudeln mit ordentlich Wumms im Abgang.

Kelpnudeln süß-sauer

Hotte Kelpnudeln

Zutaten:

  • 1 Becher aus Mandeln & Paranüssen
  • 1 EL Tahin
  • Daumendickes Stück Chilli
  • Daumendickes Stück Ingwer
  • 1 TL Indische Gewürze (Sonnentor)
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1 Orange
  • Koriander (je nach Geschmack)
  • 1/2 Tüte Kelpnudeln
  • 1 Zuchini
  • 1/2 Blumenkohl
  • 2 Jalapenos
  • 1 Karotte
  • 1 Paprika
  • 1/2 Zwiebel

Gerätschaften:

  • Industriemixer
  • Scharfes Messer
  • Spirelli

Zubereitung:

Mandel und Paranüsse mit dem Tahini, dem Chilli, dem Ingwer, der Knoblauchzehe und ca. 6 Korianderblättern in den Mixer geben. Darauf kommt der Saft einer Orange und die indischen Gewürze. Alles mixen bis ihr eine cremige Sauce erhaltet.

Als nächsten Schritt macht ihr mit dem Spirelli aus der Zucchini Gemüsespaghetti. Danach schneidet ihr die Karotten und die Paprika in dünne Streifen. Die Zwiebel schneidet ihr ebenfalls in dünne Scheiben. Vom Blumenkohl löst ihr die Röschen und schneidet sie klein. Den geschnippelten Gemüsehaufen mit den Kelpnudeln vermengen.  Die Sauce dazu geben und alles vermischen. Zum Schluss gebt ihr die Jalapenos, die ihr in dünne Scheiben geschnitten habt, auf die Nudeln. Wenn ihr mögt und Koriander lecker findet, könnt ihr euren Teller mit etwas Grünzeug dekorieren.

Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.