Nie wieder gekochte Pasta Sauce!

Hier gibt es nun das erste Rezept meines Geburstagsbrunches! Es ist das Rezept einer wirklich sehr leckeren Tomatensauce für rohe Pasta. Auch, wenn „Tomatensauce“ vielleicht etwas unspektakulär klingt, so haben auf meinem Geburtstag alle nach diesem Rezept gefragt. Und auch ich finde diese Sauce sooo lecker. Ich frage mich wirklich, wer die gekochte Tomatensauce erfunden hat! Selbst, wenn man nicht 100%iger Rohköstler ist, so ist es ein aboluter Gewinn, wenn man diese vitalstoffreiche und lebendige Sauce gegen eine normale gekochte Sauce eintauscht – wofür auch immer man sie dann verwendet!

tomatensauce 2 tomatensauce 1

Zutaten:

(Die Sauce reicht für 4 Personen)

  • 1 kg schöne reife Strauchtomaten
  • 5-6 Datteln
  • 50g frische italienische Kräuter*
  • 1 kleine Zehe Knoblauch
  • 80 g getrocknete Tomaten**
  • 50g Macadamia Nüsse
  • Salz nach Geschmack

* wenn man sie nicht frisch hat, dann nimmt man einfach tiefgefrorene Kräuter

** am besten natürlich in Rohkostqualität!!

Zubereitung:

Macadamia Nüsse für ca. 2 Stunden in Wasser einweichen. Tomaten, Datteln, Kräuter und Knoblauch in einem Mixer fein mixen. Anschließend getrocknete Tomaten in die Sauce geben und dort für 2 Stunden quellen lassen. Die getrockneten Tomaten saugen das Wasser der Tomaten auf, so tritt dieses später nicht aus der Sauce. Dann die abgegossenen Macadamianüsse hinzugeben und alles nochmals mixen. Nur so lange mixen, dass die Sauce nicht ganz homogen ist, sondern ein bisschen die Konsistenz und das Aussehen einer Sauce Bolognese hat. Evtl. mit Salz abschmecken und genießen!

Dazu passen Zucchini-Spaghetti. Wenn ihr keinen Spiralschneider hat, benutzt ihr zum Nudeln herstellen einfach einen Sparschäler. Dann gibt es lecker Bandnudeln! 🙂

Wer uns auf Facebook folgt, bekommt immer aktuelle News, Infos und Inspirationen! ♥

19 thoughts on “Nie wieder gekochte Pasta Sauce!

  1. Hallo liebe Nordisch Roh Leute! Ich möchte mich für diese leckere Pasta herzlich bedanken!!! Vor paar Minuten aßen ich und mein Mann die letzten Löffel dieser herrlichen Sauce auf. Ab heute ist Zucchini-Spaghetti mit Tomaten Pasta mein Lieblingsgericht!
    Danke noch Mal!!!

    1. Ja, das geht super. Auch Möhren, Kürbis, Kohlrabi… Du kannst einen Spirelli verwenden oder machst dir leckere Bandnudeln mit einem Sparschäler. Hauptsache, das Gemüse wird schön fein!
      Guten Appetit! 🙂

      1. Hab hier so einen lustigen Schäler, der aussieht wie ein Sparschäler, aber die scheiben schon beim Schälen läng noch mal klein macht.(julienne heißen die glaub ich) 🙂
        Danke für den Tipp, Kürbis hatte ich z.B. gar nicht auf dem Schirm 🙂
        Werd eure Soße dann heute mal ausprobieren, allerdings ohne Nüsse, hab nur nen Stabmixer 😀
        LG und eine schöne Restwoche

  2. Was für ein Geschmack! Ich möchte behaupten, das kann man wirklich jedem auftischen der Pasta liebt. Für jeden Nicht-Rohköstler zum Einstieg geeignet. Ich taste mich gerade an allerlei Rezepte ran, und dieses hier konnte sogar sofort meinen Mann überzeugen! Er isst eigentlich keine rohen Tomaten, so viele rohe Tomaten hat er noch nie auf einmal gegessen 😉 Wir haben lediglich die Knoblauchdosis etwas erhöht! Und was ein Glück, dass meine Oma tatsächlich einen Spiralschneider hatte. Ich möchte in den nächsten Tagen alles da durch jagen, was mir in die Finger kommt 😀

    1. Liebe Sandra!

      Mit diesem Kommentar machst du uns seeeeehr glücklich!! :):) Denn genau das möchten wir mit unserem Blog erreichen, ein bisschen Begeisterung für die rohe Küche verbreiten! Wir wünschen dir einen guten Hunger und noch viel Freude mit der Rohkost!!

  3. Dieses Rezept ist paradiesisch. Danke!! Damit bin ich endgültig zur Rohköstlerin geworden. Es ist unglaublich, wie gesättigt man ist und wie viel besser man sich damit fühlt.

  4. Hallo, vielen lieben Dank fuer eure Rezepte, habt ihr hier auch schon mal andere Nuesse als die Macadamia genommen? LG

  5. Hallo ihr beiden, Zucchinispaghetti mit Tomatensoße. Das soll schmecken? Das soll satt machen? Ich schob das Ausprobieren dieses Rezeptes immer wieder vor mir her. Schade eigentlich. Denn nachdem ich es gestern endlich zubereitet hatte, war ich restlos begeistert. LECKER!!! Und ich war satt, angenehm gesättigt für viele Stunden. Jetzt werde ich weitere Rohkostrezepte ausprobieren. Ich danke euch für eure Inspirationen.

  6. Moin, ich will auch was loswerden!: am Dienstag habe ich euren Mohnkuchen zuberereitet, welcher Mittwoch zum Geburtstag eines Freundes serviert wurde. Er war begeistert. Ich nicht so. Als ich ihn dann aber nach einigen Stunden aufessen wollte, schmeckte er auch mir sehr gut. Ich finde, dass der Mohnkuchen – wenn er nicht mehr so kalt ist – sein volles Aroma entfaltet. Klasse! Danke für das Rezept!

    Heute habe ich dann diese Sauce getestet. Ich habe von allen Zutaten ein Viertel genommen. Ist für eine Person perfekt. Ich habe eine Dattel und ein paar Macadamianüsse mehr genommen und alles sehr fein gemixt. Das Ergebnis war der Hit!! Das ist die erste rohe Tomatensauce, die mir wirkllich richtig schmeckt. Ganz herzlichen Dank für eure tollen Kreationen.

    Gruß aus Jever
    Gabi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.