Rohkost Reis

Rohkosr ReisDieses Rezept ist ein Klassiker in der Rohkost-Küche und vielseitig abwandel- und erweiterbar. Ich muss zugeben, dass dieser Blumenkohl-Reis für mich lange Zeit nicht interessant war. Erstens mag ich Blumenkohl am allerliebsten ganz pur und zweitens gab es bei uns noch nie viel Reis und daher habe ich ihn in in keinster Weise vermisst. Dann habe ich aber bei meiner Ausbildung zur Ernährungsberaterin bei Petra Birr dieses Rezept kennengelernt und war wirklich begeistert! Faszinierend finde ich, dass man den Blumenkohl kaum rausschmeckt und auch die Konsistenz ist der Hammer – der „Reis“ ist ganz zart, auch wenn man dies vom Rezept her gar nicht annehmen würde. Es erinnert eher an einen groben Couscous oder Bulgur und lässt sich daher auch ganz wunderbar arabisch verarbeiten, z.B. wie ein Tabouleh. Auch schmeckt er gewürzt mit etwas Curry sehr lecker oder einfach zu grünem Salat und Avocado! Allerdings ist die Voraussetzung, dass man die Zutaten sehr fein hackt, was am besten mit einer Küchenmaschine oder einem anderen elektrischem Hackgerät funktioniert. Ich habe von einer Mutter gehört, die ihr Kind nach dem Essen fragte: „Und, wie schmeckte dir der Reis?“. Das Kind antwortete: „Mama, was ist denn das für eine Frage, wie soll Reis denn schon schmecken?!“. Das Kind hatte den Unterschied nicht bemerkt! 🙂 🙂

Zutaten:

  • Röschen eines halben Blumenkohls (350g)
  • 75 g Cashews
  • 1 EL Sojasauce

Zubereitung:

Die Röschen mit den Cashews in eine Küchenmaschine mit Hackfunktion geben und solange klein hacken bis eine feine körnige Konsistenz entsteht, die an Reis erinnert. In eine Schüssel füllen und die Sojasauce unterrühren. Nach Geschmack etwas salzen. Mmmmmmh!

Besucht und auch auf Facebook, wir freuen und auf euch!

 

 

18 thoughts on “Rohkost Reis

  1. Toll, gerade für das Mittagessen vorbereitet…. wow. ich hab mir vorgenommen massiv mehr Rohkost in mein Leben zu integrieren, da ich starken Heuschnupfen habe. Ich mache nun schon täglich eine Gartentour am Morgen und mapfe Wildkräuter (zum Glück kenn ich viele essbare, da mich das seit meiner Kindheit interessiert… ) Ganz umstellen kann ich nicht, weil ich einfach ein Fresssack bin (nicht so aussehe aber viel esse, ausserdem mit zwei kleinen Kindern trau ich mich auch noch nicht… Wir essen aber täglich frische Karotten, Peperoni, Gurken, Tomaten etc. und im Moment sehr viel roh, kombiniert mit gekochtem. Meine eine Tochter verträgt praktisch keine Sonnencreme und daher ist für mich Schutz von Innen eh wichtig und sie isst nun vieles mit Carotin.
    Gruss Anja

    1. Hey Anja!
      Du bist auf einem tollen Weg!! 🙂
      Achim hat seinen Heuschnupfen innerhalb einer Woche weg bekommen, nachdem er auf 100% roh umgestiegen ist. Es kann aber auch schon mit einem geringeren Anteil funktionieren! Auf jeden Fall die tierischen Eiweiße und Gluten weglassen.
      Liebe Grüße!

  2. wie geil ist das denn bitte schön!!! danke für das rezept- eh wahnsinn nur 3 zutaten (habe das salz weggelassen) und meinen mix ein paar stunden stehen gelassen – wowowowowow. ich nahm es als füllung für einen rohkost banane curry wrap (mache ich auch selbst) – super!! ich hatte allerdings etwas probleme den blumenkohl klein zu bekommen – habe derzeit bislang nur den personal blender…. schmeckt aber auch wenn die stückchen etwas größer sind.

    eine frage – ihr habt doch bestimmt regen zulauf auf eurer seite – morgen ist weltweit eine demo gegen die schliessung aller schlachthäuser – könnt ihr nicht auf die verstaltung hinweisen?

    grüße von anke

  3. Vielen Dank für dieses Rezept. Habt Ihr vielleicht irgendwo auf Eurem Blog eine Art Soße, die dazu passen würden? Ich finde den Reis alleine etwas „staubig“:-), wenn zwar auch wirklich sehr sehr lecker!

    LG Sylvia

    1. Eine einfache Avocado-Creme oder schau mal unter „Dips“ oder „Saucen“, da findest du bestimmt etwas Leckeres! Gut sind auch in Sojasauce marinierte Pilze. mmmmh!

  4. Weshab kann man das Gericht nicht beim Namen nennen? Weshalb muss geschummelt werden? Tönt denn „Rohkost Blumenkohl“ unangenehmer als „Rohkost Reis“. Verstehe ich nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.